Massage

Die meisten Probleme mit Hunden entstehen aufgrund eines erhöhten Erregungsniveaus und der Problematik, davon wieder herunter zu kommen. Die wenigsten Hunde haben einen schnellen Wechsel zwischen Erregung und Entspannung tatsächlich gelernt.

Durch eine Entspannungsmassage können wir dem Hund helfen, sich wieder herunterzufahren. Viele Hunde müssen es ersteinmal lernen, dass während einer Massage nichts aufregendes mit ihnen passiert. Bisher sind sie es meistens gewöhnt, dass sie mit ihrem Menschen zusammen etwas erleben und erwarten dies natürlich zuerst. Bei Hunden, welche verschiedene Massagetechniken bereits kennengelernt haben, sieht man deutlich, dass sie sich schnell entspannen können und die Behandlung geniesen.

Gerade bei hibbeligen Hunden, oder Hunden mit Verhaltensauffälligkeiten, ist es besonders wichtig, dass sie regelmäßige Ruhephasen bekommen. Nur so hat man eine Chance auf ein effektives Training.

Bei den Entspannungsmassagen, möchte ich genau das erreichen. Sie lassen sich hervorragend verbinden mit der konditionierten Entspannung, welche hierbei nochmal gut erklärt werden kann. Desweiteren fördern die Massagen das Wohlbefinden, welches wiederum außerordentlich wichtig für Verhaltensreaktionen ist, sowie das Vertrauen zum Besitzer.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um therapeutische Massagen handelt! Es sind reine Entspannungsmassagen zur Unterstützung eines Trainings.

Wohlfühlmassage: 40.-EUR pro Einheit (45 Minuten)