Einzeltraining für Hunde mit oder ohne Probleme

Hundetraining Nürnberg Problemhund

Haben Sie bereits Probleme mit Ihrem Hund, biete ich Ihnen kompetente Beratung und Hilfestellung an.

Beim Erstgepräch erstelle ich eine ausführliche Anamnese, danach erfolgt die Problemanalyse. Am Schluß besprechen wir zusammen Lösungsvorschläge, welche auf Ihre individuelle Situation abgestimmt sind.

Bei Bedarf erfolgt eine Analyse im häuslichen Umfeld.

Anschließend erfolgt ggf. die eigentliche Verhaltensmodifikation, wie zum Beispiel das Geräusch- oder Objekttraining.

Im Training lege ich besonderen Wert darauf, dass an den drei Ebenen des Verhaltens, nämlich dem Erregungsniveau, den Emotionen des Hundes und dem erwünschten Alternativverhalten, gearbeitet wird.

Hierzu wird ein Marker konditioniert, welcher dem Hund verdeutlicht, dass er gerade etwas richtig macht. Oft sind hier in relativ kurzer Zeit erstaunliche Erfolge zu erzielen.

Desweiteren wird häufig an der Umorientierung zum Besitzer, Ansprechbarkeit, Impulskontrolle und der Frustrationstoleranz des Hundes gearbeitet.

In vielen Fällen ist auch der Lernparcours besonders sinnvoll und empfehlenswert. Auch hier wird das Training immer individuell an das jeweilige Mensch-Hund-Team angepasst.

Es kann nötig sein, problematische Situationen während der Trainingszeit nach Möglichkeit nicht aufzusuchen, sondern diese zu meiden bis das Training vollständig abgeschlossen ist. Sonst besteht die Gefahr, dass es länger dauert bis das unerwünschte Verhalten beseitigt oder deutlich gebessert werden kann, da bereits verankerte Strukturen im Gehirn immer wieder abgerufen und gefestigt werden. Dies ist idealerweise jedoch nur eine vorübergehende Managementmaßnahme, um ideale Trainingsvoraussetzungen zu schaffen. Zusammen werden wir uns dem gewünschten Endziel in kleinen Schritten, welche erfolgreich gemeistert werden können, annähern.

Nicht immer bedarf es jedoch eines aufwendigen Trainings, manche Probleme sind bereits durch einen einmaligen Besuch und einigen Änderungen im Umgang mit dem Hund zu beheben.

Da durch aversive Trainingsmethoden und Hilfsmittel unerwünschte, zum Teil fatale, Fehlverknüpfungen entstehen können, lehne ich eine Arbeitsweise ab, welche den Hund erschreckt oder einschüchtert und arbeite gezielt mit positiver Verstärkung. Besonderen Wert lege ich darauf, dass dem Hund die Mimik nicht aberzogen wird, was zum Teil schon zu folgenschweren Unfällen geführt hat. Dennoch werden gemeinsam mit Ihnen Regeln erarbeitet, welche der Hund lernen und einhalten soll.

Abrechnung erfolgt nach Zeitaufwand: Die erste Stunde wird mit 25.-EUR pro 30 Minuten berechnet, danach pro angefangener 1/4 Stunde 10.-EUR plus Anfahrtskosten (0,40 EUR pro km, min. 5.-EUR). Wenn Sie einen Termin nicht einhalten können, sagen Sie diesen bitte rechtzeitig ab, ansonsten muss ich eine Einheit und Fahrtkosten berechnen.

Kontakt