08. Februar 2009 Wieder sozial …
Verbesserung der sozialen Fähigkeiten Ihres Hundes

Sonntag, 21. Dezember 2008 von admin

Seminar über Grundlagen und Praxisbezug mit Mirjam Cordt
In erster Linie geht es in diesem Seminar um Hunde, die unbekannten Artgenossen gegenüber wenig aufgeschlossen sind. Sei es, dass sie den Kontakt aus Unsicherheit meiden, oder aber in einem Kontakt aggressiv reagieren.
Für ein so hoch soziales Lebewesen für den Hund ist der Kontakt zu Artgenossen für seine Lebensqualität wichtig. Des Weiteren erleichtert es den Alltag mit ihm, wenn er und Sie gelernt haben, Kontakte mit anderen Hunden kontrolliert zu händeln.

In diesem Seminar werden Grundlagen und Trainingsmethoden beschrieben, wie die sozialen Fähigkeiten eines Hunde (wieder) zum Leben erweckt werden können.

Die Referentin Mirjam Cordt ist ausgebildete Hundtrainerin nach animal learn und nach bei Turid Rugaas sowie TTEAM Practitioner II. Sie ist seit vielen Jahren im Tierschutz tätig und hat sich auf die Arbeit mit aggressiven Hunden und mit Herdenschutzhunden spezialisiert

Dieses Seminar richtet sich somit nicht nur an (zukünftige) Mehrhundehalter – auch Besitzer nur eines, jedoch sozial nicht sicheren Hundes profitieren von diesem Seminar.

Grundlagen

„unsoziale“ Hunde
Formen der Mehrhundehaltung
Führung durch den Menschen
Stress
Wie ein Hund mit Konflikten umgeht
Was ist Lernen und Erziehung

Praxisbezug

Kriterien bei der Auswahl des Trainingspartners und neuen „Freundes“
Aufbau von Geräuschen mit Signalwirkung
Assoziationen
Sicherheit geht vor
Kontrollieren und Beaufsichtigen der Zusammenführung
Eskalationsprophylaxe
Bedeutung von Ritualen

Es handelt sich um ein Theorie- Seminar, Hunde können als Begleiter nach Absprache mitgebracht werden.

Die Preisgestaltung für 2009 ist wie folgt

1 Tag Seminar: 75 Euro
2 Tage Seminar: 140 Euro (= 70 Euro / Tag)
5 Tage Seminar: 300 Euro (= 60 Euro / Tag)

07. Februar 2009 Seminar rund um diese Hirtenhunde

Dienstag, 16. Dezember 2008 von admin

Seminar rund um diese Hirtenhunde mit Mirjam Cordt
Waren vor einigen Jahren die HSH noch wenig verbreitet, so stellen sie inzwischen keine Ausnahme mehr dar. 

Doch das Wissen über diesen besonderen Hundetypus ist lang nicht so verbreitet wie mittlerweile die Hunde selbst. Allzu häufig werden die HSH fälschlicherweise mit den Hütehunden in einen Topf geworfen und die rassespezifischen Merkmale völlig außer acht gelassen. Oftmals werden auch die verschiedenen HSH nicht als solche erkannt und fallen erst durch ihr „merkwürdiges“ Verhalten auf.

Die Referentin Mirjam Cordt ist ausgebildete Hundtrainerin nach animal learn und nach bei Turid Rugaas sowie TTEAM Practitioner II. Sie ist seit vielen Jahren im Tierschutz tätig und hat sich auf die Arbeit mit aggressiven Hunden und mit Herdenschutzhunden spezialisiert. Seit über 10 Jahren leben HSH in ihrer Familie.

Dieses Seminar richtet sich an alle, die sich mit den HSH näher auseinandersetzten. Sei es Hundeschulen, Tierheime, Interessierte und HSH-Besitzer.

Grundwissen über Herdenschutzhunde

Was sind Herdenschutzhunde?
Eigenschaften
Informationen über die verschiedenen Rassen

Das Leben mit einem (oder mehreren) Herdenschutzhund(en)
Der Herdenschutzhund im Tierschutz
Voraussetzungen für die Haltung
Herdenschutzhunde als Familienhund/Wachhund?

Die Erziehung von Herdenschutzhunden
Grundlagen
„Resistenz“ gegenüber Kommandos
sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für Herdenschutzhunde
Aufbau von Ritualen
Unerwünschte Verhaltensweisen

Es handelt sich um ein Theorie- Seminar, Hunde können als Begleiter nach Absprache mitgebracht werden.

Die Preisgestaltung für 2009 ist wie folgt

1 Tag Seminar: 75 Euro
2 Tage Seminar: 140 Euro (= 70 Euro / Tag)
5 Tage Seminar: 300 Euro (= 60 Euro / Tag)